Gibt es ein Leben vor dem Tod?

Wir lachen und wir weinen,
wir schweigen und wir meinen,
wir fordern und wir flehen -
wer kann uns verstehen?
Wir ruhen und wir planen,
wir wissen und wir ahnen,
wir lieben und wir hassen,
wir fühlen uns verlassen.

Ich fühl' mich hier wie eingesperrt,
mein Leben ist kaum lebenswert.
Wer kennt den Weg aus meiner Not?
Gibt es ein Leben vor dem Tod?

Wir zögern und wir eilen,
wir nehmen und wir teilen,
wir hoffen und wir sorgen -
haben Angst vor morgen.
Wir hören und wir staunen
wir zweifeln und wir glauben,
wir waren und wir werden
wir werden einmal - sterben.

Doch wer zeigt mir was wichtig ist,
und was man besser nicht vergisst?
Wo ist der Maßstab der nicht fällt,
wo ist der Halt der wirklich hält?

Den Weg aus deinem Schweigen,
will Gott dir gerne zeigen.
Dein Sterben hat ein Ende -
reich' ihm Deine Hände!
Du brauchst dich nicht verrenken -
Gott wird Dir Leben schenken.
Doch willst Du's nicht probieren,
dann wird auch nichts passieren!

Komm, es wird Zeit nun auzustehn!
Noch heute wirst du Neues sehn.
Nur Gott hilft dir aus Deiner Not,
Nur er schenkt Leben vor dem Tod!

(c) T+M: M. Zettl

(Dieses Lied der CD "Mehr als ein Wort" kann auf der Band-Seite auch als MP3-Datei angehört werden.)