End of the highway

You can run to the end of the highway
and not find what you´re looking for.
Moving won't make your troubles disappear.
And you can search to the end of the highway
and come back no better than before.
To find yourself you´ve got to start right here.

Diese Liedzeilen stammten von einem Mann, dessen Leben beinahe eine prachtvolle Karriere erlebt hätte. Schon ein als Teenager nahm Keith Green Platten auf und sang im Fernsehen die ersten Hits. Ein verheißungsvolles Talent, um dass sich mehrere Plattenfirmen bemühten. Doch Keith Green spürte, dass ihm in seinem Leben etwas fehlte. Etwas Entscheidendes fehlte, doch er wußte nicht was.

So begab er sich auf die Suche, kratzte sein Geld zusammen und machte sich auf zu seiner Reise "to the end of the highway". Er verließ alles, um Alles zu finden.

Auf seiner langen Reise machte er jede Menge spirituelle Erfahrungen. Sex&Drugs. Doch die Seele war immer noch leer.

Dann hörte er von Jesus Christus, wenn gleich er mit dem Christentum nichts am Hut haben wollte. Sein Kompromiss war, Jesus zwischenzeitlich als Propheten und spirtuellen Lehrmeister zu sehen. Er betete zu ihm: "Jesus, wenn es Dich gibt, dann lass mich Dich erfahren." Und Jesus machte sich bei ihm bemerkbar - stärker, als er es je für möglich gehalten hätte. Obwohl Keith noch nicht akzeptieren mochte, dass Jesus wirklich Gottes Sohn sei, fing er mit ihm eine Beziehung an, die sein Leben veränderte. Es dauerte nicht lange und er erlebte einen phänomenalen Durchbruch in seinem Leben: Endlich Frieden. Er erkannte: Jesus Christus ist Gottes Sohn. Er lebt und er liebt mich. Er macht mich frei von meiner Schuld.

Seit diesem Tag setzte Keith Green alles dazu ein, Jesus nachzufolgen und von ihm weiterzuerzählen. Sein musikalischen Talent setzte er für Jesus ein und gab Konzerte für Tausende von Menschen. Viele fanden durch ihn zu Jesus.

"Run to the end of the highway" war eines der Lieder, die er auf seinen Konzerten immer wieder gesungen hat, denn er wollte anderen die lange Suche ersparen, die er hinter sich hatte. Man kann direkt zum Leben gehen. Direkt zu Jesus. Man kann darüber lachen oder es eben annehmen.

Wir von K&Q wünschen Dir, dass Du in diesem neuen Jahr 2002 den direkten Anschluß zu Jesus Christus findest. Warum erst Irrwege gehen? Wir haben es erfahren und können es sagen: Jesus Christus hat noch keinen enttäuscht.

-mz

(Ein Buchtip für 2002: "Kompromisslos - Keith Green" von Melody Green/David Hazard, ISBN 3-7751-3212-0)