Sicher ins Morgen 

(Fortsetzung von letztem Beitrag)

"Du, ich bin nicht wirklich glücklich im Moment, obwohl ich meinen Traum lebe. Ich kann nur hoffen, dass ich irgendwann einmal sagen kann, dass sich der Preis, den ich für meinen Traum bezahlt habe, gelohnt hat. Vielleicht wird dieser Tag einmal kommen. Vielleicht", er holte noch einmal tief Luft, "auch nicht."
Kaum hatte er das gesagt, da fing die Orgel an zu spielen und unser Gespräch verstummte.

Noch lange hat mich dieses Gespräch beschäftigt und nachdenklich gemacht. Wie viele Menschen zog dieser Mann auf eigene Gefahr aus. Nun muss er auch selbst mit den Konsequenzen seiner Entscheidung kämpfen. Das kann hart sein, wenn man feststellt, dass man sich an einer Stelle seines Lebens falsch entschieden hat und nun in seinen Entscheidungen gefangen ist. Man lebt nur einmal und so manche Chance, die man einmal verpatzt hat, ist nicht mehr rückgängig zu machen und zeichnet das restliche Leben. 
Da ist der Schulabgänger der nicht weiß was für einen Beruf oder Studium er jetzt wählen soll. Was ist, wenn ich meine Lebensweiche falsch einstelle? Oder es steht die Entscheidung an, ob man den langjährigen Freund bzw. die Freundin wirklich heiraten soll. Festgebunden sein an einen Partner für ein ganzes Leben? Was wird sein, wenn ich einen scheinbar noch optimaleren Lebenspartner finde? Den Rest des Lebens mit dem Gefühl leben, dass man sich damals falsch entschieden hat?
In diesen Situationen, wo man weitreichenden Entscheidungen zu fällen hat, ist guter Rat ein unbezahlbarer Schatz. Doch wo findet man guten Rat? Bei den Eltern, Freunden, dem Jobberater, Eheberater?

Sicher, alles das kann helfen, doch viel besser ist es zu dem zu gehen, der dein Leben genau kennt und für Dich den besten Weg durchs Leben weiß: Jesus Christus. Er hat Dir schließlich Dein Leben gegeben, darum kennt er sich auch gut bei Dir aus. Weil Jesus vor knapp 2000 Jahren am dritten Tage auferstanden ist, ist er auch heute noch ganz real ansprechbar und antwortet auf unsere Fragen. Er will Dir gerne helfen, die rechten Entscheidungen in Deinem Leben zu treffen, so dass Du Dich nicht selbst ständig mit unlösbaren Fragen und vertanen Chancen herumquälen musst. Er ist es auch, der Dir heraushelfen kann, wenn Du Dich in eine Sackgasse verrannt hast. Als einer der Jesus Christus zum Freund hat, brauchst Du keine Angst mehr haben in diesem Leben etwas zu verpassen. Jesus führt seine Kinder sicher an der Hand. Das ist eine große Freiheit, wenn man mit dieser Gewissheit durchs Leben gehen kann! 

-mz