Keine Panik auf der Titanic  17.7.16

 

Jack sitzt mit dem Rücken zum Publikum vor einem "Morsegerät". Dreht sich immer wieder zu Harold und dem Publikum. Ein großer Stapel Papier liegt neben ihm.

 

Einblenden:    14. April 1912 um 21.40 auf der Titanic im Funkraum.

                         

Harold:           Hallo Jack, wie geht's?

Jack:              (sehr gestresst) Hab viel zu tun.

Harold:           Kamen wieder Eisbergwarnungen?

Jack:              Ja, ja aber ich habe Wichtigeres zu tun.

Harold:           Keine Gefahr?

Jack:              Nein, keine Gefahr.

Harold:           Man müsste sie auch sehen. Und wir haben klare Sicht. Gutes Wetter.

                      Die See ist spiegelglatt.

Jack:              (geistesabwesend) Ja, ja.

Harold:           Wir fahren auch ganz schnell, 21,5 Knoten, habe ich gehört. Wenn es

                       gefährlich wäre, würde der Kapitän die Geschwindigkeit bestimmt drosseln.

Jack:               Klar, unser Kapitän weiß, was er tut. Ich habe ihm auch all die Warnungen vor

                       Eisbergen weitergeleitet, von der "La Touraine", der "Baltic", der "Noordam"

                       und der "Caronia". Alles harmlos. Außerdem: Wir sind ja unsinkbar.

Harold:           Ich habe vor zwei Stunden eine Warnung von der "Californian" an die Brücke

                      weitergegeben.

Jack:              Okay, okay. Danke für die Information. Aber du, siehst ja, ich hab zu tun. Hier,

                      diesen Stapel Urlaubsgrüße muss ich heute noch an die Funkstation Cape Race

                      schicken. Hab absolut keine Zeit für diese Eisbergwarnungen. (stöhnt) Nein,

                      nicht schon wieder!

Harold:           Was ist los?

Jack:              Funknachricht von der "Mesaba": Haben ein Eisfeld mit viel Packeis sowie

                      Treibeis ausfindig gemacht.

Harold:           Ein Eisfeld? Nicht nur einzelne Eisberge?

Jack:              Die "Mesaba" meldet ein Eisfeld.

Harold:           Muss das nicht der Kapitän wissen?

Jack:              Nein. Scheint nicht so wichtig zu sein. Auf dieser Meldung steht nicht, dass ich

                      sie dem Kapitän weitermelden soll.

Harold:           Okay. Ich leg mich wieder hin.

Jack:              Ist gut. Schlaf schön.

Harold:           (verlässt die Bühne)

Beamer:          14. April 23 Uhr auf der Titanic

Jack:               (seufzt) Schon wieder die "Californian". "Eisbergwarnung! Wir sind vom Eis

                       umgeben und stecken fest. Die sollen mich in Ruhe lassen! Ich muss doch die

                       Urlaubsgrüße an Cape Race schicken!

Beamer:          Antwort der "Titanic": "Halt die Klappe! Ich bin mit Cape Race beschäftigt!"

                       40 Minuten später kollidierte die "Titanic" mit einem Eisberg.

 

© Dieter Opitz