(K)Einer von uns Anspiel Kreuz und Quer 17.4.14

 

Eva:                (sitzt auf einer Parkbank und hält eine rote Rose oder eine andere Blume in der Hand)

Emma:            (schlendert vorbei und entdeckt Eva. Sie geht freudestrahlend auf Eva zu) Hallo Eva! Schön dich zu sehen!

Eva:                (will die Blume verstecken, etwas abweisend) Hallo Emma.

Emma:            He, was ist denn mit dir los? Ist was nicht in Ordnung?

Eva:                (etwas aggressiv) Nichts ist los. Ist alles in Ordnung.

Emma:            Natürlich stimmt mit dir was nicht. Was ist denn?

Eva:                Nichts ist. Was soll denn sein?

Emma:            (setzt sich und stupst Eva an) He, ich bin deine beste Freundin. Du wirst mir

                        doch sagen, was mit dir los ist. (entdeckt die Rose) Ah, jetzt begreife ich. Du                 

hast ein Date. Du hast ein Date!

Eva:                Kann sein.

Emma:            Wer ist es denn. Komm sag's mir.

Eva:                Nein.

Emma:            Komm sag's mir. Ich platze vor Neugier.

Eva:                Das willst du gar nicht wissen.

Emma:            Doch, ich will es wissen. Ich will es wissen. Wie heißt er?

Eva:                Schrei doch nicht so rum. Er kann jeden Augenblick kommen.

Emma:            (umarmt Eva euphorisch) Ich fasse es nicht! Ich freue mich so für dich! (wird                 

ernst) Und jetzt raus mit der Sprache. Wer ist es?

Eva:                Sag ich nicht.

Emma:            Jetzt sag schon. Ich erzähl es auch keinem weiter.

Eva.                Ehrlich?

Emma:            Ich schwör dir's!

Eva:                (zögerlich) Also gut. Aber du darfst es wirklich niemandem sagen, niemandem,

                        versprichst du mir das? Sonst warst du meine beste Freundin!

Emma:            Ich versprech dir's.

Eva:                (schaut sich um, ob sie belauscht werden) Also gut. Ich erzähl dir's.

Emma:            Wie heißt er denn?

Eva:                Romeo.

Emma:            Echt? So heißt doch keiner. Nur bei "Romeo und Julia" natürlich.

Eva:                Doch. Seine Mutter ist Italienerin.

Emma:            Und wie sieht er aus?

Eva:                (schwärmerisch) Süß, einfach süß.

Emma:            So genau wollte ich es gar nicht wissen.

Eva:                Naja, halt groß, schlank, dunkle Haare, braungebrannt.

Emma:            Super! Und wie lange kennt ihr euch schon.

Eva:                Vielleicht zwei Monate.

Emma:            So lange schon? Und niemand weiß davon?

Eva:                Niemand.

Emma:            Cool. Wie hast du denn das geschafft?

Eva:                Ganz einfach. Wir haben uns ja noch nie getroffen. Heute ist das erste Mal.

Emma:            (stutzt) Moment mal. Woher weißt denn dann, wie er aussieht?

Eva:                Er hat mir doch sein Photo geschickt. (Holt ihr Handy raus.) Willst du es mal

                        sehen?

Emma:            Ihr kennt euch also nur vom Chatten?

Eva:                Was heißt nur? Da kann man sich richtig gut kennenlernen. Der Romeo ist ja

                        so romantisch! Weißt du, was er kürzlich geschrieben hat…

Emma:            Das will ich, glaube ich, gar nicht wissen.

Eva:                (verwirrt) Ja, warum denn nicht? Was hast du auf einmal?

Emma:            (holt tief Luft) Hast du schon mal was von Fake Profilen gehört?

Eva:                Natürlich, wieso fragst du?

Emma:            Jetzt mal ganz ehrlich. Bitte versteh mich nicht falsch. Meinst du wirklich, das

                        an dir ein Romeo interessiert ist? Ich mein nur…

Eva:                He, was soll das?

Emma:            Ich meine nur: Dein Romeo könnte Hans-Günther heißen, ist 53 Jahre alt, hat

                        eine Glatze und einen Bierbauch und ist Eins Fünfundsechzig groß und traut

                        sich nie und nimmer hierher.

Eva:                (empört) Mein Romeo heißt Romeo, ist 21 Jahre alt, schlank und Eins

                        Zweiundachtzig. Und er kommt (schaut auf die Uhr) jeden Moment.

Emma:            (legt den Arm um ihre Schulter) Ich will nur nicht, dass du nochmal enttäuscht

                        wirst. Du weißt schon.

Eva.                Das war was anderes. Der war so ein ekelhafter Kerl, unverschämt. Naja,

                        Schwamm drüber.

Emma:            Schon gut. Was hast du denn mit deinem Romeo vereinbart?

Eva:                Naja, wir treffen uns um halb vier hier im Park auf dieser Bank. Und jeder hat

                        eine rote Rose dabei.

Emma:            (ironisch) Wie romantisch.

Eva:                (schaut auf die Uhr) Jetzt ist es schon dreiviertel. Vielleicht kommt er ja

                        wirklich nicht.

Emma:            Sag ich doch.

Eva:                (holt ihr Taschentuch, um sich die Tränen abzutrocknen) Vielleicht hat er ja

                        auch gemerkt, dass ich ein Fake Profil ins Netz gestellt habe.

Emma:            (entgeistert) Wie bitte? Du hast was?

Eva:                Ich hab halt ein anderes Bild von mir hochgeladen.

Emma:            Das hast du doch gar nicht nötig.

Eva:                Wirklich?

Emma:            Natürlich nicht! Und - was du noch gemacht?

Eva:                Dann habe ich noch ein wenig geflunkert und angegeben und so…

Emma:            Du machst Sachen.

Eva:                Hat auch ein bisschen Spaß gemacht…

Emma:            Dafür kannst du dir deinen Romeo aber mit Sicherheit abschminken. Selbst

                        wenn es den in echt gibt, dann will der garantiert nichts mehr von dir wissen.

Eva:                Ach Emma, ich glaub, ich hab wirklich Mist gebaut.

Emma:            Ist ja gut, wenn du es einsiehst. (schaut in die Ferne) Sieh an, sieh an, wer

                        kommt denn da?

Eva:                Das ist der Sven.

Emma:             (verächtlich) Das ist auch so ein komischer Typ. Wie der rumläuft. Was der

                        anzieht. Und der kriegt nie seinen Mund auf.

Eva:                Ach, ich find den ganz nett.

Emma:            (flüstert) Psst, leise, hoffentlich quatscht der uns nicht an.

Eva:                Ach warum nicht. (Sven kommt vorbei, schaut verblüfft) Hallo Sven!

Sven:               (lächelt schüchtern) Hallo Eva! (läuft weiter)

Emma:            Puh, das hätten wir überstanden.

Eva:                Jetzt stänker doch nicht andauernd.

(Sven bleibt ein paar Meter weiter stehen, dreht sich zum Publikum und

nimmt sein Handy, um etwas einzutippen. )

Emma:            Also, warten wir noch ein paar Minuten. Wenn dein echter Romeo kommt,

                        dann entschuldigst du dich.

Eva:                Klar.

Emma:            Und wenn ein kleiner, dicker Glatzkopf kommt, dann hauen wir ab.

Eva:                Auch klar. He, ich hab ne SMS gekriegt. (aufgeregt) Vielleicht ist es Romeo!

Emma:            (verdreht die Augen und seufzt) Eva!!!

Eva.                Von ihm! (liest vor) "Hallo Eva!" Woher kennt der jetzt meinen echten

                        Namen? "Hast du in 60 Sekunden Zeit?" Hä? "hdgdl Dein Romeo. Heiße

                        übrigens Sven"

                        (schaut entgeistert zu Sven, der etwas lächelt und seine Rose aus einer Tasche

                        zieht)

 

© Dieter Opitz