Anspiel zum K&Q vom 13.7.03 - "Sehnsucht"

Personen: Partyfreak (Gastgeberin und Gewinnerin bei "Wer wird Millionär?") Medienfreak (mit dem neuesten Handy) Extremsportfreak (in Sportkleidung) Bierfreak (mit Bierflasche) Musikfreak (mit Discman und Kopfhörer) Esoterikfreak (mit Pendel) Computerfreak (mit Laptop) Bikerfreak (in Motorradkluft) Kellner/in (vornehm gekleidet)
Ort:ein vornehmes Lokal, nur angedeutet mit einem Tisch mit weißer Tischdecke, Stühlen, Sektgläser

(Gastgeberin steht auf der Bühne, Kellner/in mit einer Flasche Schampus in einer Ecke. Die Gäste kommen, begrüßen die Gastgeberin herzlich mit Händeschütteln, Umarmen, Küsschen und anerkennenden Worten wie: "Toll, wie du hast gemacht hast." "Ich hab's gar nicht glauben können, dass du das im Fernsehen warst." "Also ich hätte das nicht gewusst, was der Jauch da alles gefragt hat." "Herzlichen Glückwunsch" "Du warst so cool!")

Gastgeberin:Schön, dass ihr alle da seid. Ihr wisst ja alle, warum ich euch eingeladen habe. (zustimmendes Nicken der Gäste). Ich habe es geschafft, bei "Wer wird Millionär" eine Million Euro zu gewinnen! (Beifall der Gäste; Gastgeberin winkt bescheiden ab.) Da ihr meine besten Freunde seid, möchte ich, dass ihr euch heute mit mir freut. (Beifall) Mein besonderer Dank gilt unserem Alex. Alex?
Computerfreak(Alex hat sich bereits an den Tisch verzogen und beschäftigt sich intensiv mit seinem Laptop.) Ja?
GastgeberinDu warst mein Telefonjoker. Ohne dich wäre ich aufgeschmissen gewesen. Also, ich hätte nicht gewusst, .dass der Rio de Plata der Fluss ist, an dem Buenos Aires und Montevideo liegen.
MedienfreakIch auch nicht.
GastgeberinKeiner hätte es gewusst. Nur unser Alex. Ich hätte fast auf den Amazonas getippt.
ComputerfreakSchon gut.
BikerfreakGanz schön vornehm hier. Hätte wohl doch ein vornehmes Fräckchen anziehen sollen.
GastgeberinIst nicht nötig. Wir sind doch unter uns. Und ihr sollt euch alle wohlfühlen. So, und jetzt kann, wer will, ein Glas Sekt trinken.
BierfreakDarf ich auch mein Bier trinken? Ich trink immer nur Bier. Mein ganz spezielles Bier. Hab ich immer dabei.
GastgeberinBitte.
SportfreakFür mich bitte einen isotonischen Drink. Muss auf meine Kondition achten.
Esoterikfreak Und für mich bitte einen Klosterfraumelissengeist.
Gastgeberin Wie bitte?
Esoterikfreak Klosterfraumelissengeist. Der ist gut für mein  Fluidum.
Gastgeberin Also, einen Klosterfraumelissengeist für die Dame und einen isotonischen Drink für den Herrn. Für die anderen Sekt, bis auf diesen Herrn natürlich (deutet auf den Bierfreak).
Kellne/inr (nickt) Sehr wohl. (bedient die Gäste)
Musikfreak Sag mal, was machst du denn jetzt mit dem vielen Geld?
Gastgeberin Eine Party nach der anderen feiern. Ich liebe Partys! In den teuersten Lokalen und den teuersten Hotels! Ich kanns mir ja jetzt leisten!
Musikfreak Na; dann wird dein Geld aber schnell alle sein!
Gastgeberin Na und, ist doch mein Geld. Was würdest denn du machen? Was wäre denn die Erfüllung deiner Sehnsüchte?
Musikfreak Ich? (träumerisch) Ich würde mir ein Konzert von ... (aktuelle Gruppe oder Star) kaufen. Die müssten ganz allein für mich spielen!
Bikerfreak Für dich allein?
Musikfreak Na ja, für euch vielleicht auch noch.
Bikerfreak Danke, darauf verzichte ich gern. Mein Auspuff klingt zehnmal besser als die Musik von denen.
Musikfreak (eingeschnappt) Soso. Was würdest denn du mit einer Million Euro machen?
Bikerfreak Also, ich wüsste schon was supercooles. Ich würde mir eine Maschine kaufen, die muss mindestens 300 Sachen machen. Und mit der würde ich auf so einem großen Salzsee in Amerika fahren. Weißt schon, auf denen man die Geschwindigkeitsrekorde fährt. Und würde einmal so richtig Gas geben...
Musikfreak Ja, ja einmal, das hast du richtig gesagt. Ein zweites Mal kannst du nämlich nicht mehr. Weil man dich dann von dem Salzsee runterkratzen müsste.
Bikerfreak Das wäre mir egal. Hauptsache nur einmal auf so einer Maschine sitzen, das wär das höchste der Gefühle.
Bierfreak Ach was, das höchste der Gefühle ist etwas ganz anderes.
Bikerfreak Das kann ich mir schon denken, was das ist.
Bierfreak Also pass auf: Wenn ich eine Million hätte, würde ich mir vor meinem Haus einen Swimmingpool bauen lassen. Und den Swimmingpool würde ich mir mit Weißbier füllen lassen. Dann könnte ich jeden Tag eine Schaumparty machen.
Bikerfreak Und eine Saufparty.
Bierfreak Ein Schlückchen in Ehren kann einem niemand verwehren.
Bikerfreak Und irgendwann einmal würde man dich als Bierleiche rausziehen.
Bierfreak Wäre doch ein schöner Tod. Ich beneide immer die Fliegen, die in meinem Bierglas ertrinken.
Extremsportfreak Salzsee! Biersee! Was ihr mit eurem Geld machen würdet! Also, ich hätte einen ganz anderen Traum. Endlich einmal mit diesen laschen Triathlons aufhören. Die fordern mich nicht mehr. Ich möchte einmal an meine Grenzen kommen. Also , ich würde meinen Job hinschmeißen und dann bei dem Megamarathon Portugal  Moskau mitmachen. In 60 Tagen 5000 Kilometer. Und dann mit dem Fahrrad durch die USA, von der Ost- bis zur Westküste. Und als Krönung von den Quellen des Amazonas bis nach Buenos Aires schwimmen. Das wäre endlich einmal ein echter Triathlon.
Computerfreak (ohne von seinem Laptop aufzuschauen) Der Amazonas fließt nicht nur durch Buenos Aires. Das ist der Rio de la Plata.
Extremsportfreak Ist doch egal.
Medienfreak Im Amazonas schwimmen? Da würdest du als Skelett ankommen! Du weißt schon, die Piranhas! Also ich würde mir natürlich erst einmal ein neues Handy kaufen. Meines ist schon 6 Monate alt. Und dann bräuchte ich einen neuen Fernseher mit Flachbildschirm, möglichst so groß wie meine Zimmerwand. Und dann würde ich einen Monat das Cineplaza mieten, ganz allein für mich und Tag und Nacht Filme anschauen, und immer aus solchen (macht entsprechende Handbewegung) Popcorntüten mampfen.
Extremsportfreak Bis du platzt.
Esoterikfreak Also ich weiß nicht. Die Erfüllung eurer Sehnsüchte haben irgendwie alle etwas Morbides an sich.
Bierfreak Kannst du dich mal etwas verständlicher ausdrücken?
Esoterikfreak Ich meine: Du würdest dich zu Tode fahren, du zu Tode saufen, du dich von den Piranhas auffressen lassen, du zu Tode mit Popcorn mampfen.
Medienfreak So hat das keiner von uns gesagt.
Esoterikfreak Aber irgendwie läuft es alles darauf raus. Wenn man eure Sehnsüchte erfüllen würde, dann müsste man Angst um euch haben.
Bikerfreak Und wie sehen deine Wünsche und Sehnsüchte aus?
Extremsportfreak Sicher nicht so wie bei unserem Alex. (haut ihm kräftig auf die Schulter) Der würde sich seine Wohnung von oben bis unten mit Computern vollstopfen. Nicht wahr Alex?
Computerfreak (schaut kaum von seinem Laptop hoch) Gibt's was?
Extremsportfreak Lass dich nicht stören!
Esoterikfreak Du hast mich nach meinen Wünschen und Sehnsüchten gefragt. Die kann man nicht mit Geld bezahlen.
Bierfreak Ach.
Esoterikfreak Ich rede von der spirituellen Bewusstseinserweiterung, eins mit dem Sein und dem Universum zu sein, das ist es, worauf es ankommt!
Musikfreak Und wie geht das?
EsoterikfreakWie du willst: Rebirthingtherapie, Yoga, Tarotkarten, Pendel, Tiefenmeditation...
Gastgeberin Und wo gibt's das?
Esoterikfreak Bei mir zum Beispiel: Für nur 500 Euro pro Abend.
Bierfreak So, so, Wünsche und Sehnsüchte, die nicht mit Geld zu bezahlen sind.
Esoterikfreak Für euch würde ich natürlich einen Sonderpreis machen!
Bierfreak (ironisch) Ach ne!
Gastgeberin Schluss jetzt! Also, jetzt hat jeder von euch seine Sehnsüchte gesagt. Aber die größte Sehnsucht habt ihr nicht genannt. Die kann man nicht für eine Million Euro kaufen.
Medienfreak Ein Filmstar sein?
Bierfreak Zehn Weißbier trinken, ohne einen Kater zu haben?
Musikfreak Wenn Elvis Presley noch leben würde?
Gastgeberin Nein, ich meine eine Sehnsucht von uns allen. Auf die wollen wir jetzt anstoßen: auf die Liebe!
Alle Auf die Liebe! (stoßen an)
© 2003 by Dieter Opitz